Sonderpädagogik

Image Sonderpädagogik

Hat Ihr Kind eine Behinderung oder ist in seinem Lernen erheblich eingeschränkt? Die Volksschule Basel-Stadt ist eine integrative Schule. Das heisst: Alle Kinder werden – wenn immer möglich – gemeinsam in Regelklassen unterrichtet. Mit vielfältigen Förderangeboten wie Heilpädagogik, Logopädie und anderen Angeboten werden Kinder mit besonderem Bildungsbedarf zusätzlich unterstützt – zusammen mit allen anderen. Ihr Kind gehört also dazu! Dies gilt auch für Kinder mit grossem Unterstützungsbedarf.

Individuelle Lösungen

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die Integration eines Kindes in eine Regelklasse nicht möglich oder nicht sinnvoll ist. Dann werden gemeinsam andere Lösungen gesucht, zum Beispiel ein heilpädagogisches Spezialangebot oder eine nicht-staatliche Sonderschule.

Mehr zu den sonderschulischen Angeboten

Individuelle Lernziele

Wenn ein Kind trotz Fördermassnahmen die Ziele des Lehrplans deutlich und über längere Zeit nicht erreicht, können individuelle Lernziele gesetzt werden. Diese können für ein bestimmtes Fach oder für mehrere Fächer gelten. Auch Kinder, die nicht oder nur ungenügend Deutsch sprechen, können für ein Jahr individuelle Lernziele erhalten.

Mehr zu den individuellen Lernzielen

Nachteilsausgleich

Die besonderen Voraussetzungen von Kindern mit einer Behinderung werden bei Prüfungen berücksichtigt. Das ist gesetzlich geregelt und nennt sich Nachteilsausgleich. Damit ein Nachteilsausgleich bewilligt wird, müssen bestimmte Merkmale und Bedingungen vorhanden sein.

Mehr zum Nachteilsausgleich

Bei Fragen zur individuellen Förderung Ihres Kindes ist die Klassenlehrperson Ihre erste Ansprechperson.

nach oben

Kontakt für Eltern

Bei Fragen zur individuellen Förderung Ihres Kindes ist die Klassenlehrperson Ihre erste Ansprechperson, dann die Schulleitung.